12. Februar 2020 Aleksej Kusnir

Microsoft Azure Stack HCI Übersicht

Sie möchten Ihr Rechenzentrum agiler, flexibler, hochverfügbar und modern gestalten?

Mit der Azure Stack Family können Sie in Ihrem eigenem Datacenter eine Plattform bereitstellen, die schnell und effizient IT-Ressourcen bereitstellt.

Sie möchten eine Hybride Umgebung zwischen Azure und Ihrer eigenen On Premise Umgebung aufbauen?

Nutzen Sie z.B. Azure Stack HCI um eine Hyperconverged Lösung der Firma Microsoft auf Basis von x86 Servern hochverfügbar bereitzustellen.

Dies und mehr möchte ich Ihnen in diesem Artikel erläutern und die verschiedene Lösungen aufzeigen.

Lass Sie uns loslegen!

More...

Die Azure Stack Familie

Die Azure Stack Lösung besteht momentan aus drei Produkten.

  1. 1
    Azure Stack Edge
  2. 2
    Azure Stack HCI
  3. 3
    Azure Stack HUB (ehemals einfach nur Azure Stack)

In diesem Video möchte ich Ihnen die einzelnen Lösungen der Azure Stack vorstellen.

Was ist Azure Stack HCI

Azure Stack HCI ist eine Bezeichnung für die Hyperconverged Lösung von Microsoft bestehend aus mindestens 2 x86 Servern.

Das Azure Stack HCI bittet eine sehr effiziente Enterprise Lösung welche auf normalen x86 Servern basiert.

Diese Lösung stellt den Unternehmen eine Umgebung die Storage, Hyper-V und Software Defined Networking beinhaltet.

Die Top Features sind komplett im Windows Server 2019 Datacenter enthalten.

Mit Hilfe von Windows Admin Center ist die Einrichtung und Administration super einfach über einen Webbrowser zu erledigen.

Schauen wir uns das Ganze mal bisschen mehr in Detail an.

Welche Vorteile bietet mir Azure Stack HCI zu der traditionellen Virtualisierung?

Um dies zu beantworten schauen wir uns doch mal an, wie Sie Virtualisierung für eine Enterprise Umgebung normalerweise bereitstellen.

  1. 1
    Switche - (FC (SAN) oder iSCSI (Ehternet)
  2. 2
    Virtualisierungshosts - (Hyper-V)
  3. 3
    Storage - (FC SAN) oder SAS Storage Appliaces

Somit haben wir verschiedene Technologien und Hardware, die wir betreiben müssen.

Wie sieht das Ganze mit Azure Stack HCI aus?

Wir haben mindestens zwei Server in denen auch Storage (Festplatten) verbaut sind.

Auf diesen Servern ist Windows Server 2019 Datacenter installiert.

Jetzt kommt die Softwaretechnologie ins Spiel.

Die Server werden zu einem Hyperconverged Verbund aktiviert.

Nachdem dies geschehen ist, ist auf dem Server Hyper-V im Cluster installiert und über die Software wurde ein Storagepool gelegt mit allen Platten, die die Server beinhalten. Diese Technologie wird Storage Spaces Direct genannt.

Somit benötigen wir bei einer kleinen Hyperconvergedlösung nur zwei Server.

Bei größeren Umgebung ab 4 Server sind dann auch Switche erforderlich. Externes Storage wird aber nicht mehr benötigt.

Wo wird es verwendet?

Azure Stack hat zwei Einsatzzwecke!

  1. 1
    Kleine Umgebung mit zwei Servern in Zweigstellen oder kleinen Firmen, die wenig Ressourcen benötigen aber die Hochverfügbarkeit und Performance zu einem sehr guten Preis haben möchten.
  2. 2
    Azure Stack HCI hat sich langsam zu einem neuen Standard entwickelt wie man Storage und Virtualisierung im Datacenter bereitstellt.

Ok, da wir nun wissen wo Azure Stack zum Einsatz kommt, lassen Sie uns die Architektur kurz anschauen.

Architektur für Azure Stack HCI

Die Architektur bei Azure Stack HCI sieht so aus, dass wir mindestens zwei Server in einem Failover Cluster betreiben.

Auf diesem Server läuft Hyper-V und auch die Technologie Storage Spaces Direct. Diese beiden Technologien werden vom Windows Server 2019 bereitgestellt.

Für die Verwaltung der Umgebung wird Windows Admin Center verwendet. Windows Admin Center ist seit Windows Server 2016 das Standardwerkzeug für die Verwaltung und Administration von Windows Server Umgebungen.

Was machen die einzelnen Technologien in dem Azure Stack konstrukt?

Hyper-V

Hyper-V stellt die Technologie bereit um virtuelle Machinen (VMs) bereitzustellen.

Software Defined Storage

Storage Spaces Direct als die Software Defined Storage Lösung stellt die Technologie bereit um ein Hochverfügbaren Storagepool aus internen Festplatten zu erstellen.

Durch eine hochintelligente Softwarearchitektur sind Enterprise Level Technologien für Storage wie Storage Tierung, Mirroring, Disaster Recovery und ähnliches verfügbar.

Software Defined Networking

Virtuelle Switche, Teaming und RDMA Technologien ist die Technologie in der Hyperconverged Lösung.

Software Defined Network ist die dritte Art, wie Sie Ihre Windows Server in Ihrem Datacenter nutzen können.

Regeln Sie den Netzwerkverkehr über Ihre Netzwerkcontroller und bilden Sie virtuelle Netze und Firewalls.

Dieses Feature habe ich persönlich noch nicht so oft genutzt.

Mit dem neuen Windows Admin Center wird die Konfiguration einfacher und über eine GUI möglich sein, was wahrscheinlich dazu führen wird, dass diese Lösungen ebenfalls immer mehr eingesetzt wird.

Windows Admin Center

Um die Verwaltung der Hyperconverged Umgebung zu vereinfachen wird Windows Admin Center verwendet.

Das Windows Admin Center beinhaltet einen Assistenten um Hyperconverged über den Webbrowser in wenigen Minuten zu konfigurieren und bereitzustellen.

Die Administration sowie die Überwachung Ihrer Azure Stack HCI Umgebung können Sie dann nach der Installation bequem über das Windows Admin Center durchführen.

Zu Windows Admin Center haben bereits ein schönes Tutorial erstellt:

https://www.linetwork.de/windows-admin-center/

Sie finden Azure Stack interessant und wünschen sich ein Inhouse Schulung zu Azure Stack HCI?

In Ihrer Inhouse Schulung zeige ich Ihnen, wie Sie Azure Stack HCI für sich einsetzen können und was Sie beachten müssen.

Fazit

In diesem Blogpost lernen Sie die Azure Stack Family kennen. Sie erfahren in welchem Umfang Sie die Lösungen, wie z.B. Azure Stack Edge, Azure Stack HCI oder Azure Stack HUB für sich nutzen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.